Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  OK  Weitere Informationen

Vokale und Vokalverbindungen - Konsonanten und Konsonantenverbindungen - 'das' oder 'dass - Groß- und Kleinschreibung - Zeichensetzung - Getrennt- und Zusammenschreibung - Rechtschreibspiele

Impressum

Das Komma bei Anreden und Ausrufen

Bei der folgenden Übung müssen Sie die fehlenden Kommas im Satz ergänzen.

Thema der Rechtschreibübung ist das Komma bei Anreden, Ausrufen und hervorgehobenen Satzteilen.

Bei Anreden, Ausrufen und hervorgehobenen Satzteilen muss immer ein Komma gesetzt werden.


Beispiele für Anreden: Peter, kannst du mir bitte die Zeitung geben. Guten Abend, Frau Weiß. 
Beispiel für einen Ausruf: So ein Pech, ich habe meine Brieftasche vergessen. 
Das Komma muss auch gesetzt werden, wenn nach einer wörtlichen Rede ein Begleitsatz folgt.
Beispiel: "Ich muss morgen schon früh aufstehen", sagte er.

Klicken Sie auf jedes Wort, hinter dem ein Komma stehen muss. Wenn Sie ein zweites Mal auf das Wort klicken, verschwindet das Komma wieder. 
Wenn Sie fertig sind und alle Kommas gesetzt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche 'auswerten'. Die Wörter, hinter denen ein Komma entweder fehlt oder falsch gesetzt wurde, erscheinen dann rot markiert. Außerdem wird Ihnen Ihr Ergebnis in Form einer Prozentzahl angezeigt.

 

 

Rechtschreibübung - Ergänzen Sie die Kommas!

Start
neu starten
Start
auswerten

 

 

Zeichensetzung